Tag Archives: Samyama

#11.1 – STHULA DHYANA, die grobstoffliche Meditation

Seele und Selbst

Wie erreicht man denn nun diesen in allen altehrwürdigen Schriften so gepriesenen Zustand der Gedankenstille und des Überwindens aller Eigenschaften? Es ist ein Weg der Meditation. Wer schon auf Erden in diesen Zustand göttlichen Gleichmuts gerät, der wird nicht mehr zornig, der verachtet nichts mehr, er tut alle Dinge vorbildlich. Welche Yoga-Übungen führen in den Zustand der Gedankenstille? Außer den… Read more »

Yoga-Buch #5.3 – Die 5 Tibeter

      Keine Kommentare zu Yoga-Buch #5.3 – Die 5 Tibeter
Seele und Selbst

Die 5 Tibeter sind eine dynamische Übungsfolge, der eine gewisse Verjüngungs-Wirkung zugeschrieben wird. Hier steht welche Übungen das sind, und was noch wichtig ist. Über die 5 Tibeter hat wahrscheinlich jeder schon mal was gehört. Hier beschreibt Lore Tomalla, wie diese Verjüngungsübungen auszuführen sind und welche Ernährung unterstützend wirkt. Die fünf „Tibeter“ Eine dynamische Übungsreihe für Personen mit zu niedrigem Blutdruck… Read more »

Yoga-Buch #5.2 – Surya Namaskara mit Vokal-Chants und Bijas

Seele und Selbst

  DER GRUß AN DIE SONNE   Suryanamaskr (Surya Namaskar) Surya ist die Sonne Namas sind ihre Namen und kr (Anm. v. Mahashakti: „kara„) heißt tun. „Die Namen der Sonne nennen“ – das ist die Bedeutung von Suryanamaskar. Die Namen der Sonne zu nennen, das macht für Mitteleuropäer wenig Sinn. Bei uns hat sie nur einen Namen. In Indien hat sie dagegen tausend… Read more »

Yoga-Buch #5.1 – Integrales Yoga üben

Seele und Selbst

Integrales Yoga zu üben bedeutet, Yoga mit voller Konzentration auf die Atmung und das Prana zu üben. Speziell dann entstehen starke Prana-Bewegungen, die jeder gut wahrnehmen kann. Ausschlaggebend dafür ist, Asana und Atem in der richtigen Weise aufeinander abzustimmen. Hat man die Anfangsgründe des Yoga (s. die vorherigen Kapitel) gemeistert, und hat man auch die Grundlagen der Pranalehre nicht nur… Read more »