Mala-Aktivierung: reinigen und aufladen

Du suchst Infos zur Yogatherapie-Ausbildung? ☛ hier klicken



Heilstein MalaGrundsätzlich gilt für alle Gegenstände die für den spirituellen Gebrauch vorgesehen sind, das sie vor ihrer ersten Benutzung zu reinigen sind. Und ganz besonders gilt das für Malas, Meditationsketten, weshalb ich hier eine Anleitung für Malas schreibe. Für andere Gegenstände, wie zB Murtis, Steine usw. gilt das analog.

Um deine neue Mala zu aktivieren bzw. einzuweihen kannst du verschiedene Verfahren einsetzen. Einige der gängigsten sind:

  1. Heilschwingungen wie Reiki
  2. Klangschale
  3. Mantra
  4. Räucherritual
  5. Homa, Puja

Welches dieser Rituale am ehesten für dich passt, das musst du für dich entscheiden. Letztlich gehts darum, das du sie danach voll und ganz als deine Mala annehmen kannst, und nicht einfach als ein schönes Stück Schmuck oder ähnliches. Das Ritual dient dazu diese innige Verbindung herzustellen. Wenn du einen guten Bezug zu Räucherritualen hast, dann nimm dieses. Liegen dir eher Mantras oder Reiki oder Kombinationen am Herzen, dann wähle das. Gestalte es jeweils so, wie du es als intensiv und für dich richtig empfindest. Wenn du unsicher bist, dann suche dir jemanden, der dir das zeigt und mit dir übt, bis du es selbst kannst.

Das Ritual sorgt neben der physischen Reinheit auch für die spirituell-geistige Reinheit und Kraft der Mala, und sollte in regelmässigen Abständen wiederholt werden. Ich halte es für eine gute Idee bei häufig genutzten Malas das 1 x wöchentlich zu machen, mindestens 1 x im Monat. Es besteht aus dein beiden Schritten:

  1. Reinigung
  2. Aufladen bzw. Programmierung

Mit bisschen Übung dauert eine Mala-Aktivierung nur wenige Minuten. Die Reinigung befreit die Mala von Schwingungen, die sie evtl. auf ihrem Weg zu dir oder während des Gebrauchs aufgenommen haben könnte. Vermutlich ist sie durch viele Hände gegangen, wurde transportiert und gelagert, bevor sie bei dir ankam. Das alles hinterlässt Spuren, und davon ist sie zu reinigen.

Der Aufladevorgang gibt die Schwingungen in die Mala, die du gerade besonders benötigst. Vielleicht brauchst du mehr Freude oder Energie, oder hast eine Erkrankung zu bewältigen, ein schwieriges Projekt oder wünschst dir einfach eine tiefe Meditation. Das sind alles mögliche Themen für die Aufladung.

Klangreinigung

Für die Reinigung und Aufladung empfehle ich gerne die Anwendung einer grossen Klangschale, da sie ohne besondere Vorarbeit, vor allem ohne vorher einen Lehrgang besucht zu haben, anwendbar ist. Dazu gibts hier ein Mala-Klang-Reinigungs-Video.

Mantrareinigung

Wer lieber mit Mantras arbeiten möchte, hält die Mala in den Händen und rezitiert zuerst ein Reinigungsmantra – 9 Wiederholungen sind gut. Dabei stellst du dir vor, das reinigendes, weisses Licht durch deine Mala fliesst und alle Unreinheiten fortschwemmt. Anschliessend wiederholst du ein Heilmantra, und visualisierst dabei das Erfolgserlebnis, für das du die Mala auflädst. Gibt es kein spezielles Programm, dann konzentriere dich auf die universelle Heilschwingung.

Ein gutes Reinigungsmantra ist das Gange cha yamune, oder einfach 9 x Om. Ein gutes Heilmantra für die Aufladung das Tryambhakam. Aber es gibt auch andere. Fühle dich frei aus den Mantras die für dich in Frage kommen das auszusuchen, das für dich am ehesten zu den beiden Schritten passt. Selbstverständlich kommen auch Mantras bzw. mantraähnliche Rezitationen aus anderen Kulturen in Frage. Letztlich gehts um die geistige Ebene, nicht um das, was in der physischen Welt geschieht.

Räucher-Reinigung

Für die Räucher-Reinigung halte die Mala eine Zeit lang über reinigende Hölzer, wie zB Sandelholz. Anschliessend über ein Feuer oder Licht (Kerze) um sie mittels Visualisierung aufzuladen.

4133518230_7a3a0f83ce_n[1]Puja und Homa

Auch Puja und Homa sind sehr gut geeignet, um Malas zu aktivieren. Wenn du diese Rituale kennst und ausführst, dann erweitere sie ruhig um die Aktivierung deiner Mala. Falls du diese Rituale noch nicht kennst, kannst du sie dir zeigen lassen. Sie sind etwas komplexer, weshalb ich hier jetzt keine Anleitung dazu schreibe.

Weitere Methoden

Selbstverständlich kannst du auch mit Reiki und Symbolen arbeiten, mit der Visualisierung von Lichtenergie, mit Heilsteinen, den Naturelementen und weiteren Methoden. Worauf es wirklich ankommt, das ist deine Konzentration, die geistige Aktivität und Aufladung. Dem muss sich alles andere unterordnen.

Mala-Meditation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.