Freude und Harmonie machen dein Leben! (1/3)

Du suchst Infos zur Yogatherapie-Ausbildung? ☛ hier klicken



Teilst du? ♥♥♥

Meditation ist FreudeDieser Artikel ist unerwartet etwas länger geworden, weshalb er in 3 Teilen kommt. Das hier ist der erste Teil

  1. Die Freude und unsere Wünsche und Gefühle
  2. Der Umgang mit negativen Zeitgenossen
  3. Deinen Alltag wirkungsvoll positiv gestalten

Viel Freude beim Lesen und Umsetzen wünsche ich dir!

1. Die Freude und unsere Wünsche und Gefühle

Heute braucht man dies um glücklich zu sein oder Freude zu empfinden, morgen jenes. So mancher findet sich in diesem Rummel nicht wirklich zurecht. Wie geht es dir dabei? Weist du immer genau, was zu tun ist, das dich dauerhaft glücklich, zufrieden und gesund bleiben lässt? Wie erreichst du es jederzeit in die innere Freude zu gelangen?

Zugegeben, das ist ein ziemlich hohes Ziel, und jeder Schritt den wir in Richtung -Freude und unbegrenztem Glücklichsein tun, ist ein grosser Gewinn. Und wer ankommt, der hat den Hauptgewinn. Die Teilgewinne sind es bereits wert, sich dafür zu engagieren.

Wenn du dir gerade Gedanken darüber machst, wie du dein Leben harmonischer gestalten könntest, dann lies weiter. Hier gibts gleich  klare Richtlinien, die dir helfen deinen eigenen Hebel zu mehr Lebensfreude und Zuversicht und damit Gesundheit und Freude zu finden.


Frustriert? Genervt? Es gibt Gegenmaßnahmen aus dem Raja-Yoga: 
 Interessiert? Klicken


 

Was ist Glück?

Auf den vielen Zitate-Postkarten und Bildern im Web findet man manchmal wirklich Wunderschönes. Vorhin ist mir dieser hier begegnet:

Glück ist, wenn du einen Menschen findest, dessen Verrücktheiten genau zu deinen eigenen passen.

Das triffts schon ziemlich gut, ist aber leider nur auf Teilaspekte des Lebens anwendbar, den Partnerschaftsbereich. Es gibt aber noch weitere Ebenen. Um diesen Spruch auf allen Ebenen anwenden zu können, ist es erforderlich (neben der Kenntnis der Ebenen), seinen Kern zu entdecken.

Was ist der Kern?

Das Zitat zielt mit der Formulierung ” … die zu deinen eigenen passen” auf die Verbindung von zwei Persönlichkeiten, die zu einem Ganzen verschmelzen, und drückt damit unser innigstes Bedürfnis aus: Zugehörigkeit und Angenommen sein. Daraus entsteht wahre Freude. Wir alle wollen verbunden sein und benötigen den Austausch mit unserer Umwelt. Studien haben ergeben, das Menschen die völlig vereinsamt leben wesentlich früher sterben, als Menschen die Gemeinsamkeiten pflegen.


Frustriert? Genervt? Es gibt Gegenmaßnahmen aus dem Raja-Yoga: 
 Interessiert? Klicken


 

Das gilt sogar bei negativen Verbindungen

Ich glaub, jeder von uns kennt Menschen, die mit allen verkracht sind und die äusserst nervig und anstrengend sind. Menschen die ohne innere Freude leben.

Viele von diesen Personen haben es drauf durch die Art ihrer Ausdrucksweise permanent zu provozieren und zu verletzen. Im Gegenzug ernten sie dafür das Gegenteil von Liebe und Freude, und ziehen sich oft zurück. Die Frage ist nun: wenn das Angenommensein so enorm wichtig ist für unsere Lebensenergie, wieso tun sie sich das an? Sie vernichten bei sich selbst jegliche Lebensfreude und Zuversicht. Die Antwort ist einfach und kennt mindestens jeder Hundebesitzer: Negative Zuwendung ist immer noch besser als gar keine Zuwendung.

Wenn man wenigstens beschimpft wird, dann ist das besser, als völlig ingoriert zu werden.

Lies den zweiten Teil dieser Serie zu “Der Umgang mit negativen Zeitgenossen“. 🙂

Das hier passt auch gut dazu:

Teilst du? ♥♥♥

1 thought on “Freude und Harmonie machen dein Leben! (1/3)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.