Freude – Ändere die Richtung und manifestiere Freude

Du suchst Infos zur Yogatherapie-Ausbildung? ☛ hier klicken



Pfeil für neue RichtungFreude wünscht sich jeder. Und es gibt so viele Ratgeber die versuchen einem beizubringen, wie man richtig Wünschen lernt. Es geht um die Kraft der Manifestation, durch die Macht des eigenen Unterbewusstseins. Es gibt gefühlte Tonnen von Bücher und Ebooks alleine zu diesem Thema.

Alle Anleitungen die ich mir bisher angeschaut habe, sind mehr oder weniger lückenhaft oder auf falsche Ziele ausgerichtet. Oder zumindest die meisten. Ich vermisse darin die Konzentration auf Freude. Sie konzentrieren sich oft auf Reichtum, Macht oder ähnliches, und arbeiten mit der Visualisierung irgendwelcher Luxusgüter. Dazu kommen Erfolgsgeschichten, die zeigen wie gut das ganze funktioniert.

Mal im Ernst: Wer braucht eine Marmorvilla und 5 Luxusautos um in die Freude zu kommen?

Macht dich sowas wirklich dauerhaft glücklich? Entsteht daraus anhaltende Freude? Eine erste Zeit vielleicht, einfach weil du etwas erreicht hast, das du hoch bewertest. Und dann? Wie geht dein Leben dann weiter? Was geschieht mit deiner Freude?

Deine Freude ist dann an diese Dinge gebunden, und kein Mensch weis, ob nicht irgendann eine Wirtschaftskrise oder sonstige Katastrophen kommen, die alles vernichten, dir alles wieder wegnehmen. Ausserdem kann derartiger Prunk sehr leicht zu “unerwünschten Kontakten” führen, die einem mit ihren negativen Einflüssen das Leben vermiesen. Sowas braucht kein Mensch.

Hinzu kommt, dass ein solcher Lebensstil den eigenen Freundeskreis verändert, soziale Kontakte können darunter sehr leiden. Es besteht die Gefahr, das du dich irgendwann nur noch mit Personen umgibst, die irgendwas von dir wollen oder sich erhoffen. Die echten Freunde haben sich dann längst zurückgezogen. Wie fühlst du dich damit? Die Zeitungen sind voll von dem Unglück, das daraus entstehen kann. Es gibt sogar Forschung auf dem Gebiet was Reichtum mit einem Menschen macht.

Es gibt nur eines, das uns wirklich und dauerhaft glücklich machen und echte Freude entstehen lassen kann. Nur eines das Krisen überdauert, keine Gier hervorruft, und nicht gute alte Freundschaften zerstört. Eines, zu dem auch die Reichen finden müssen, um glücklich leben zu können.

Nur die innere Freude, der Reichtum deines Herzens ist wirklicher Reichtum

Nur dann, wenn du aus dir selbst heraus glücklich und fröhlich oder voller Freude sein kannst, und zwar jederzeit und unabhängig von den äusseren Umständen, nur dann lebst du dein wahres Leben.

Nur Freude kann deine Seele nähren und dich auf deinem Weg leiten. Freude gibt dir innere Sicherheit und Lebensenergie. Das schliest physischen Reichtum zwar nicht aus, rückt ihn aber eindeutig an den Tellerrand. Es gibt einfach Wichtigeres als das. Über den inneren Reichtum und seine Kraft habe ich in einem früheren Artikel bereits geschrieben.

Wenn du dir deiner selbst sicher bist, und weist wie du jederzeit und überall deine innere Lebensfreude entfalten kannst, nur dann lebst du dein wahres Leben, dann hast du Freude. Die äusseren Umstände sind dabei gar nicht so wichtig, wie oft angenommen wird. Bzw. die äusseren Umstände sind genau dann scheinbar wichtig, wenn die betreffende Person nicht weis, wie sie ihre innere Lebensfreude einfach so entwickeln kann.

Die innere Freude, die Lebensfreude existiert tatsächlich unabhängig von äusseren Umständen. Und du weist das selbst. Die Geschichten von unglaublichen Menschen, die in schwierigsten Situationen ihr Lachen und ihre Freude behalten kennst du auch. Jeder kennt solche Geschichten, und sie sind real.

Es gibt den Weg zum Glück, nur wo?

Der Weg zur Freude ist in dir, in deinem innersten Wesen. Und wenn du bereit bist deinen Blick vom Aussen abzuziehen und in dein Innerstes zu schauen, dann findest du ihn. In der Artikelserie über das SWAMI-Prinzip hab ich das genau beschrieben. Die vollständige Artikelliste zeigt dir alle 7 Artikel.

Die Krux ist: du musst dich auf deine eigene, innerste Kraft verlassen, du must dir selber trauen. Tust du das? Und tust du das mit Freude?

Trau dir selbst, dann klappt das auch mit der Manifestation

Eines der grössten Probleme der Wunschzauberer und Manifestations-Anleitungen ist, das sie unwichtige und unrealistische Wünsche in den Fokus stellen, die das Unterbewusstsein nicht wirklich akzeptiert, weil es genau weis, das daraus keine echte Freude entstehen kann. Und deshalb funktioniert das nicht.

Das einzige, was wirklich wichtig ist in deinem Leben, das stelle in das Zentrum deiner Betrachtungen. Das ist dann ein Ziel, dem du mit ganzem Herzen voller Freude folgen kannst, und dann klappt das mit der Manifestation sofort.

Jetzt fragst du dich: Welchem Ziel kann ich mit ganzem Herzen folgen?

Versuche gar nicht erst das mit dem Verstand zu betrachten – frage lieber dein Herz. Hier gehts um Freude, nicht um “Dinge”. Was ist das einzige, das wirklich zählt im Leben eines Menschen? Das einzige, das ihn wirklich glücklich und fröhlich, und damit auch gesund macht? Was hat die Kraft jede Krise zu überdauern und für anhaltende Lebensfreude zu sorgen? Was fällt dir dazu ein?

Noch ein Tipp: Für was steht das Herzchakra, Anahatha-Chakra?

Kommts jetzt …? Na … ? Genau: Liebe, Nähe und Verbundenheit. Echte menschliche Wärme, das ist das, was unser Herz will, das einzige im Leben das uns wirklich (wirklich kommt von “Wirken”!) und in der Tiefe berührt, das echte Freude, Lebensfreude in uns hervorruft. Das ist das einzige, das zählt.

Für die Freude in Form von menschliche Nähe und Herzenswärme tun wir alles. Deswegen wurden sogar – widersinnigerweise – Kriege geführt, gestohlen und betrogen. Das sind natürlich komplette Entgleisungen. Wenn du mit einer Person im Konflikt bist, dann kannst du diesen Konflikt aus deinem innersten heraus auflösen, und die konfliktäre Beziehung wird sich wandeln. Dazu praktiziere eine Meditation die eure beiden Herzen miteinander verbindet, wie zB die Meditation der liebenden Güte. Diese Meditation funktioniert seit Urzeiten in allen Kulturen rund um den Globus zuverlässig. Und du benötigst dafür nichts anderes, als deine Bereitschaft dich auf eine Verbesserung einzulassen.

Mit deinem Lächeln berührst du Menschen in ihrem Innersten weil sie Freude daran haben – und sie öffnen sich dir für gemeinsames Wachstum. Mit deiner fürsorglichen Handlung und Achtsamkeit auf gemeinsame Bedürfnisse verstärkst du das gemeinsame Wachstum, gemeinsame Freude. Dann folgen gemeinsame Erlebnisse die euch immer besser miteinander verbinden, die Freude wird stärker. Diese Verbindungen tragen auch dann, wenn mal etwas schief geht. Die Freude kommt bald wieder.

In der Manifestation von Herzensverbindungen liegt die wahre Kraft

Nichts geht über gut gepflegte Beziehungen zu den Menschen mit denen man täglich zu tun hat. Nichts anderes kann unser Leben derartig bereichern wie das Lächeln in den Augen einer glücklichen Person. Gefühle sind ansteckend.

Jeglicher Egoismus und alle Formen von Gier sind eigentlich nichts anderes als Trennung statt Verbundenheit. Jeder der etwas erreichen will, und dies auf Kosten anderer tut verletzt seine Beziehungen, und damit sich selbst. Wir alle sind ein integraler Bestandteil unserer Beziehungen, wir SIND die Beziehung. Jede Verletzung einer Beziehung führt daher dazu, das wir uns selbst verletzen.

Deshalb macht das mit dem Kämpfen oft keinen Sinn. Sinn macht es dann, wenn jemand gestoppt werden muss, um andere vor Unheil zu bewahren. Aber so katastrophal ist das Leben oft nicht, die Anlässe sind oft viel unauffälliger, und haben nichts mit Heldentaten zu tun.

Meistens gehts um die alltägliche Manipulation, die jemand nutzt um sich andere gefügig zu machen. Und das ist oft so subtil, das es kaum auffällt.

Die Person, die sowas tut, schadet damit sich selbst. Sie wird von anderen gemieden, man begegnet ihr immer misstrauischer, sie verliert das Vertrauen. Vertrauen das andere uns entgegenbringen ist einer der grössten Schätze und Reichtümer, das wir erlangen können. Und wir müssen es uns verdienen. Wer Vertrauen enttäuscht, der wird kurz darauf selbst Enttäuschung erleben. Das kann jeder in seinem Umfeld beobachten.

Diejenigen, die sich das Vertrauen ihrer Lieben ehrlich verdienen und es wertschätzen, sorgfältig damit umgehen, die werden sich in liebevoller Verbundenheit wiederfinden. Sie werden sich getragen, geschätzt und geliebt finden. Sie werden glücklich. Nicht die anderen.

Wer selbst in seinem Leben verletzt wurde, ausgenutz und enttäuscht wurde, hat oft grosse Probleme damit sich auf Vertrauen einzulassen.

Dieses Problem haben verdammt viele! Zu viele!

Das finde ich ausserordentlich schade, denn dort liegt ein Riesenproblem, das in ein Riesenpotential zur Verbesserung der Lebenssituation vieler transformiert werden kann. Und das wollen wir tun.

Wir lösen die Konflikte in unserem Inneren

… und lösen damit die Konflikte der ganzen Welt. Zumindest zu einem Teil, denn jeder von uns ist ja ein Teil dieser Welt. Wer einen inneren Konflikt löst, hat die Welt von einem Konflikt erlöst.

Um auf diesem Weg voranzukommen, ist es sinnvoll sich erst einmal um die Wonne im eigenen Herzen zu kümmern. Kommt die Freude aus dem eigenen Herzen, dann steckt sie das Umfeld zuverlässig an, hilft positiv gestimmte Menschen anzuziehen, wandelt nichtssagende Kontakte um in freudevolle Kontakte und macht das ganze Leben schön.

Es ist wirklich so einfach: Fang bei dir selber an, und strahle dein Glück in die Welt. Dann kommt dein Glück mehrfach zu dir zurück.

Wie geht das nun? Wie manifestiere ich diese Art von innerer Freude?

  1. Nimm dir täglich Zeit für den Kontakt zu deinem Herzen. Da sind bereits die täglichen 10 bis 15 Minuten sehr erfolgreich. Ich persönlich nehme mir täglich 30 – 60 Minuten dafür.
  2. In dieser Zeit gibt es nur dich und dein Herz. Deshalb konzentriere dich auf dein Herz und streichle es mit deinem sanften Atem. Lass ihn fliessen und stelle dir vor, wie es sich freut.
  3. Mache dir bewusst, das nur eines im Leben wirklich zählt: Freundschaft – egal zu wem. Beginne damit Freundschaft zu dir selbst zu entwickeln oder sie zu stärken.
  4. Dann dehne diese innere Freundschaft auf die Themen und Menschen aus, mit denen du gerade am meisten zu tun hast. Tu das ganz besonders dann, wenn es dir schwer fällt das zu tun, denn dann ist es am dringendsten.
  5. Finde einen inneren Standpunkt zu allen für dich wichtigen Personen, der mit Freundschaft beschrieben werden kann. Du weist, das es auch freundschaftliche Anregungen zur Verbesserung geben kann. Sie sind völlig anders geartet, als das trennende Gegeneinander das für viele mit Kritik verbunden ist. Orientiere deinen Geist deshalb an Freundschaft, und erlaube dir aus dir selbst heraus Freundschaft zu entwickeln und zu stärken.
  6. Du kannst diese Praxis der positiven Kraft und der Herzensfreude mit der Gesamtheit der yogischen Praktiken ergänzen: Chakra-Yoga für Anahatha-Chakra, Yoga-Stunden zur Herzensfreude, oder Yoga-Stunden für Lebensfreude und Zuversicht.

Die Yoga-Welt bietet dir viele Möglichkeiten deinen Geist auf die Manifestation von Liebe, Freude,  Nähe und Verbundenheit auszurichten. Und dann wird genau das zu dir kommen: Liebe, Freude, Nähe, Verbundenheit. Als Grundlage benötigst du Vertrauen. Vertrauen in deine eigene Kraft deine innere Freude zu installieren.

Freude ist die Grundlage eines glücklichen Lebens

Physische Sicherheit. Freude und ein entspannter Alltag entstehen auf der Basis einer tragfähigen Lebenseinstellung für gemeinsame Freuden. Sie basiert auf der Einstellung die Vertrauen entstehen lässt weil sie selber voller Vertrauen ist, die Fürsorglichkeit hervorruft, weil sie fürsorglich ist, und die menschliche Wärme hervorruft, weil sie von menschlicher Wärme getragen ist. Und von der andere Menschen und weitere Lebewesen sehr deutlich spüren, das sie echt ist. Nur dann klappt das. Rollenspiele und Taschenspielertricks funktionieren nicht. Nicht wirklich. Nur das Echte zählt und hat Bestand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.