Donnerstag ist Freu-Tag

      Keine Kommentare zu Donnerstag ist Freu-Tag

Du suchst Infos zur Yogatherapie-Ausbildung? ☛ hier klicken



Luft, Liebe, Deich, HimmelAm Donnerstag begegnen wir in uns dem Element Luft. Mit dem Element Luft steht vieles in Verbindung, das mit Leichtigkeit, Freude und Verbundenheit assoziiert ist: wir springen vor Freude in die Luft, leben von Luft und Liebe, Singen vor Freude (dazu brauchts ja auch Luft), …

Das Element Luft umweht uns alle miteinander, dieselbe Luft berührt alle Lebewesen auf diesem Planeten gleichermaßen, über die Luft sind wir alle miteinander verbunden: Alle Menschen aller Schattierungen mit allen Tieren (Kuscheltiere, Schlachttiere, Ungeziefer), Pflanzen (schöne, nährende, heilende und ungeliebte), Steine (wertvolle, nützliche und störende). Die Luft macht da keine Unterschiede. Zum Glück!

Über die Atemwege reicht die Luft (knapp) bis zum Herzen, und wenn wir eine Enge im Herzen beseitigen wollen, dann holen wir tief Luft und seufzen, um das los zu werden (“mir bleibt die Luft weg”).

Die Luft, die uns (anatomisch beinahe korrekt) im Herzen berührt, berührt auch alle anderen Wesen gleichermaßen. Sie verbindet uns alle auf Herzensebene. Die Luft ist die “technische Basis” für unsere Kommunikation, die ebenfalls verbindend ist (sein kann, darf, soll, …) Als ein Element das die Herzensfreude trägt, ist sie DAS Transportmittel für Lebensfreude.

Donnerstag als Luft-Tag ist daher sehr gut geeignet, sich das verbindende Element unseres Lebens, Freude und Liebe, ins Bewusstsein zu rufen. Die verbindenden Qualitäten dieses Tages sind bestens geeignet, um unnötigen Streitereien vorzubeugen, überflüssigen Streitereien nachzubeugen, unnötig heisse Luft wieder abzukühlen, und sich auf die beste denkbare Weise mit seinen lieben Kollegen, Freunden und Familienmitgliedern in gemeinsamer Freude zu verbinden.

Widmest du diesen Tag der Woche der Verbundenheit und der Herzensfreude, dann erlebst du, das die Woche wunderbare Qualitäten bekommt: Das Feuer des gestrigen Tages bekommt die Qualität der Freude, wird zum Freudenfeuer. Der Aspekt des Gemeinsamen wird bestärkt, bereichtert um die Komponente des Mitgefühls, der Nähe und der Verbundenheit. Gemeinsame Aufgabe werden schönere Aufgaben.

Damit wird deine Arbeit dieser Woche auf ein freudiges Niveau gehoben, und erfüllt alle Voraussetzungen um als neue Basis für zukünftige Projekte zu dienen. Vor allem werden potentielle “Streit-Keime” durch “Freu-Keime” ersetzt, das alleine hat doch was.

Um Freude, Verbundenheit und Herzensnähe in deinem Umfeld zu stärken, kannst du diese Übung nehmen:

  1. Atme tief und ruhig einige Male in den Bauch und fühle bewusst den Luftstrom, der bis zu deinem Herzen geht. Dann atme genauso ruhig wieder aus und spüre, das deine Herzensenergie von diesem Luftstrom getragen wird. Spüre ganz bewusst eine Zeit lang auf diesen Herzensaspekt deiner Atmung: das Atmen zum und vom Herzen. Das Atmen mit deiner Herzensenergie.
  2. Während du atmest, spüre wie dein Herz mit jedem weiteren Atemzug weiter erfrischt wird. Es wird ganz leicht, freudig und warm. Vielleicht magst du dir auch vorstellen, das es lächelt. Lächle mit deinem freudigen Herzen. Lächle auch mit deinem Mund – Herz und Mund lächeln sich gegenseitig zu. Geniesse die langsam wachsende Kraft der Freude in dir.
  3. Nach einigen Atemzügen mache dir bewusst, das du mit deinem Herzen in Verbindung stehst mit den Herzen der Menschen und Lebewesen in deinem Umfeld. Die alles verbindende Luft verbindet alle Herzen miteinander. Das gibt dir die Möglichkeit das gemeinsame Herzensfeld mit Freude zu füllen, indem du dein eigenes Herz mit Freude füllst. Erweitere deine Konzentration auf die Herzensfreude daher um den Aspekt, das du die Freude in alle Herzen atmest, nicht nur in dein eigenes. Gestalte bewusst euer gemeinsames Herzensfeld, lade es mit Freude auf. Du kannst dir dabei vorstellen, das auch die anderen Herzen anfangen zu lächeln. Alle Herzen lächeln sich gegenseitig an. Lass diesen Eindruck immer stärker werden.
  4. Geniesse noch eine Zeit lang das gemeinsame Feld der Verbundenheit und Freude, bevor du dich wieder deinem Alltag widmest.

In dieser einfachen Übung, die jeder für sich alleine und unabhängig von anderen Menschen ausführt, lässt sich sehr viel erreichen. Negative Stimmungen werden transformiert, werden von Mal zu Mal immer positiver. Schwierige Menschen wirken entspannter und werden mit der Zeit, je öfters du diese Übung ausführst, immer freundlicher.

Das mag daran liegen das du deine eigene Ausstrahlung veränderst auf die sie reagieren, es mag daran liegen, das an dem Bild mit dem gemeinsamen Herzensfeld tatsächlich was dran ist. Wie du diesen positiven Effekt erklären möchtest, das überlasse ich dir. Fakt ist: es funktioniert! Probiere es eine Zeit lang aus, und finde deinen eigenen Zugang zu dieser wunderschönen, wirkungsvollen und einfachen Übung. Wenn du diese Übung interessant oder hilfreich findest, dann freue ich mich, wenn du den Link zu dieser Seite deinen Freunden zukommen lässt.

Ich wünsche dir viel Freude und Entspannng mit dieser Übung.

 

Kennst du Personen, für die diese Hinweise von Interesse sein könnten? Dann leite ihnen diesen Artikel bitte weiter. Ich danke dir dafür!  🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.