Freitag ist Sing-Tag

      Kommentare deaktiviert für Freitag ist Sing-Tag

Du suchst Infos zur Yogatherapie-Ausbildung? ☛ hier klicken



RaumDer Freitag ist der Tag der Woche, an dem wir in uns das Element Raum besonders deutlich spüren. Das Element Raum umfasst alle unsere Fähigkeiten, mit denen wir im uns umgebenden Raum präsent sind. Dazu gehört ganz stark unsere Fähigkeit des Sprechens und Singens.

Ein guter Redner erreicht seine Zuhörer mit seiner Stimme, ebenso wie ein guter Sänger. Das hat nicht nur mit der Stimmkraft und der Wortwahl zu tun, sondern vor allem mit der Raumenergie des einzelnen, mit der Fähigkeit im Raum präsent zu sein.

Es gibt Menschen die können ganz leise reden, und sie werden gehört, man hört ihnen zu. Und dann gibts andere, die machen alle möglichen Trainings und beachten alle Techniken, und es interessiert sich keiner für sie. Diesen Unterschied nennt man auch Ausstrahlung, im Yoga ist es das Element Raum.

Um deine Raumenergie zu stärken, ist es das beste du singst ganz selbstvergessen mit deiner natürlichen Stimme vor dich hin. Versuche nicht irgendwelche besonderen Techniken anzuwenden, oder in einer bestimmten Art und Weise zu klingen, sondern singe einfach so, wie du dich selbst damit gut fühlst. Sehr wichtig: Gib dein gesamtes Gefühl hinein! Und scher dich nicht darum was andere davon halten. Damit schränkst du nur deine Ausdrucksmöglichkeiten ein, das blockiert die Entwicklung deiner Raumenergie.

Wenn du in deinem Umfeld jemanden hast der Probleme damit hat, das du für dich selber singst, jemand der versucht dich  einzuschränken oder der unangenehme Bemerkungen macht, dann versuche du dein Singen so zu organisieren, das diese Person dich nicht hört. Aber lass dich nicht bremsen! Es ist dein Grundrecht deiner Lebensfreude mit Singen auf die Sprünge zu helfen, und letztlich profitiert deine Umgebung ja auch davon, wenn es dir gut geht und du fröhlich bist. Unabhängig davon, kannst du mal darüber nachdenken, ob da Raum-Probleme mitspielen – man nennt sie auch Revierprobleme.  😉

Was Singen und Stimmkraft mit Reviermarkierung zu tun hat, das kann jeder Mensch im Mai, bei den Amseln und anderen Vögeln, deutlich beobachten. Das Revier ist immer genau so gross, wie die Stimme reicht, also wird laut und kräftig gesungen. Man kann Revierproblemen am elegantesten aus dem Weg gehen, indem man gemeinsam singt. Vielleicht kannst du deinen Probleminhaber ja einfach zum Mitsingen einladen? Das wird oft (nach einer ungewohnten Anfangssituation) sehr fröhlich und kann dauerhaft zu einer guten gemeinsamen Stimmung führen.

Und mach dir keine Gedanken darüber ob das “gut” klingt, was ihr da macht. Solange ihr es nicht für Geld tut, ist das völlig egal. Es geht nur um den Ausdruck von Lebensfreude, und da darf sich jeder so entfalten wie er gerne möchte – ohne anderen auf den Keks zu gehen. Also notfalls passende Gelegenheiten suchen … Aber singe! Jetzt! Fang leicht an!

Zur Inspiration und Anregung gibts seit heute in diesem Blog eine Seite mit Links zu einigen wunderschönen Mantras. Diese Seite ist auch übers Menü erreichbar, und zwar über den Menüpunkt Allgemein.

Lass dich davon ermutigen mitzusingen. In den nächsten Tagen werden noch einige weitere Gesänge hinzukommen, insbesondere einfachere, die man auch als Anfänger gut mitsingen kann. Daher komm immer mal wieder gucken, was sich geändert hat.

Ich wünsche dir viel Freude bei der Entwicklung und Stärkung von mehr Ausstrahlung und Stimme bzw. Stimmung.

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren: Energie selber machen

Bitte leiten diesen Artikel an deine Freunde weiter.