Wie finde ich einen Lehrer?

Du suchst Infos zur Yogatherapie-Ausbildung? ☛ hier klicken



Meditation hilft wachsen

EIn Lehrer hilft dir weiter

FRAGE

Eine Frage, die sich mir grade aufgedrängt hat, ist, wie ich einen Lehrer für mich finden kann. Vielleicht ist er schon da, ich sehe ihn nur nicht als solchen. Muss ich ihn/sie überhaupt mit ‘Namen benennnen oder reicht es aus das es ihn gibt?

ANTWORT

Es gibt einen yogischen Spruch, der da lautet: Ist der Schüler bereit, ist der Lehrer nicht weit. D.h. das ist etwas, das zu gegebener Zeit eintritt, das du aber nicht forcieren kannst. Eigentlich ist es ähnlich, wie wenn man seine grosse Liebe trifft, das kann man auch nicht beschleunigen. Man kann nur die Wahrscheinlichkeit erhöhen, indem man die Augen offen hält, und sich bevorzugt dort aufhält, wo mit einer hohen Trefferquote gerechnet werden kann. Aber eine Garantie ist das nicht.

Und du musst keinen physischen Lehrer haben. Ich kenne viele Menschen, die sich auf der geistigen Ebene mit einem Yogameister verbunden fühlen, ohne ihm je körperlich begegnet zu sein. Das kann eine ganz wundervolle Erfahrung sein. Wenn es soweit ist, dann wirst du auch seinen oder ihren Namen erfahren.

Übungen, die die Entwicklung von Selbstbewusstsein und Gelassenheit zum Ziel haben, findest du im Online-Workshop “Selbstbewusstsein, Herz und klarer Geist”.

Wenn du jemanden kennst, dem du mit diesem Artikel weiterhelfen kannst, dann leite den Link oder die Mail bitte weiter.

Pfeil nach unten

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.