Selbstbewusstsein und Gelassenheit – Muladhara-Aktivierung mit Mala-Meditation

Du suchst Infos zur Yogatherapie-Ausbildung? ☛ hier klicken



Mookait-Mala für Muladhara-Meditationen

Mit Hilfe der Mala-Meditation kannst du gezielt Gelassenheit und Selbstbewusstsein entwickeln, und dein Muladhara-Chakra stärken.

Wenn du bereits in der Meditation mit deiner Mala geübt bist, und dir die Mala-Meditation-Intensiv vertraut ist, dann kannst du dazu übergehen diese Meditation ganz konkret auf bestimmte Bereiche oder Themen anzuwenden. Zum Beispiel auf dein Muladhara-Chakra. Infos zur Wirkung von Muladhara-Chakra auf Körper und Persönlichkeit findest du unter Grundlagen Muladhara-Chakra.

Mala-Meditation auf das Muladhara-Chakra

  1. Setze dich mit deiner Mala so, wie du gut meditieren kannst, wie es sich bei dir bewährt hat. Halte deine Mala in entsprechender Weise. Atme einige Male tief und ruhig in deinen Bauch, um ganz im Hier und Jetzt anzukommen.
  2. Beginne dann mit einer Variation der Mala-Meditation-intensiv, der Päckchen-Atmung, nur mit einer der folgenden Variationen:
  • Beim Einatmen atme durch deine linkes Bein zum Muladhara-Chakra im Beckenboden hin, beim Halten halte die Energie dort, und beim Ausatmen atme durch dein rechtes Bein aus. Dann atme beim nächsten Einatmen durch dein rechtes Bein zum Beckenboden hin ein, halte den Atem im Beckenboden an, und atme durch dein Linkes bein aus. Nach 4 Runden Muladhara-Wechselatmung atme durch beide Beine ein und aus. Das ist ein Päckchen.
  • Atme durch die Kontaktflächen mit dem Boden bzw. Untergrund zum Beckenboden hin und wieder aus: durch die linke Körperhälfte mit Bodenkontakt einatmen, den Atem in den Kontaktflächen halten, durch die rechte Körperhälfte mit Bodenkontakt ausatmen, … usw.
  • Atme Erdenergie aus dem Boden durch die linke Körperhälfte ein, bis zum Ajna-Chakra, dem 3. Auge bzw. Punkt zwischen den Augenbrauen. Energie beim Halten im Ajna halten, und durch die rechte Körperhälfte vom Ajna in den Boden zurück ausatmen, … usw.
  • Stelle dir vor du hast Wurzeln in den Boden versenkt, mit denen du dich dort verankerst. Beim Einatmen atme durch deine linken Wurzeln Erdenergie ein, und ziehe sie durch die gesamte Körperhälfte bis zum Ajna. Dort halten, und beim Ausatmen durch die rechte Körperhälfte und deine Wurzeln in den Boden ausatmen. … usw.
  • Stelle dir vor, das du die Schätze der Erde ein und ausatmest: Edelsteine, Mineralien, Diamanten, ….
  • Lava-Mala für Muladhara-MeditationWenn dir kalt ist, oder wenn du sehr viel Energie benötigst, dann stell dir vor, du atmest Lava aus dem Erdmittelpunkt ein und aus. Vorsicht, das kann sehr heiss werden!!! Auf jeden Fall wirds intensiv.

Hier einige Muladhara-Malas:
Für mehr Info fahre mit der Maus über die Bilder, oder klicke sie an.

Mala-Meditation

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:Energie selber machen

Bitte leite diesen Artikel an deine Freunde weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.