Das Swami-Prinzip für Freude und Glück im Leben (1/7)

      Kommentare deaktiviert für Das Swami-Prinzip für Freude und Glück im Leben (1/7)

Du suchst Infos zur Yogatherapie-Ausbildung? ☛ hier klicken



Löwenzahn bringt Sonne und FreudeSeit einiger Zeit bemühe ich mich, wieder etwas mehr Übersicht in die Vielfalt meiner Projekt zu bekommen. Es ist etwas viel geworden, und ich hab mich selbst blockiert. Das ist kein wünschenswerter Zustand, und dem kann man nur begegnen, indem man sich auf die Projekte besinnt, die wirklich wichtig sind.

So oder ähnlich gehts ziemlich vielen Menschen, weshalb ich mich entschlossen habe meinen Klärungsweg hier zu beschreiben. Vielleicht fühlst du dich davon ja inspiriert? Ich freue mich auf dein Feedback!

1. Reduktion und Konzentration auf das Wesentliche

Das leuchtet jedem ein – was zuviel ist, muss reduziert werden. Aber auf was?

Welche Projekte sind weniger wichtig als die anderen? Das gilt es herauszufinden. Wie findet man das am besten heraus? Als Yogini bin ich der Auffassung, das dies meine Intuition am besten weis, denn sie hat Zugriff auf “höhere Ebenen” und erweiterte Informationen, an die der rationale Verstand nicht heran kommt.

Wie komme ich nun zur erweiterten Intuition, die mir hilft die Vielfalt auf das “Wesen”tliche zu reduzieren, ohne das ich weis was “wirk”lich (“wirk”sam) als wesentlich anzusehen ist?

Ich möchte nämlich nicht im Nachhinein, also dann wenn sich zeigt ob die Entscheidung richtig war, einen Irrtum identifizieren müssen. Dem rationalen Verstand, der lediglich im Bereich der bekannten Entscheidungsmerkmale entscheiden kann, dem passiert das schnell. Der Intuition eher nicht.

Aus diesen Gedanken folgt der nachfolgende Lösungsweg, von dem ich annehme, das er dich auch zu etwas inspirieren könnte. Ich bin daher, wie gesagt, sehr neugierig auf dein Feedback.


Der Weg zur Transformation » Herausforderungen souverän meistern, durch ...

  1. Befreiung blockierter Energien
  2. Stärkung von Ausstrahlung und Intuition

Die Anleitung: Checkliste - In 5 Schritten raus aus der Misere (klicken)  ★★★★★


 

2. Die innere Haltung wählen

Ein wichtiger Faktor zur Bewältigung der Aufgabenexplosion ist die innere Einstellung, mit der ich mich an die Bewältigung der als wesentlich erachteten Aufgaben mache. Unabhängig davon, ob ich  zuviele oder genau die richtige Anzahl von Projekten habe, ist es hilfreich die best mögliche innere Einstellung zur Aufgabenbewältigung zu pflegen.

Die richtige Einstellung hilft enorm die innere Motivation zu stärken und auf das anvisierte Ziel auszurichten. An dieser Stelle setzen viele Motivationstrainer und Selbstcoaching-Workshops an. Dieselben Aufgaben und dasselbe Arbeitspensum lassen sich wahlweise freudig-spielerisch oder mürrisch-muffig erledigen.


Der Weg zur Transformation » Herausforderungen souverän meistern, durch ...

  1. Befreiung blockierter Energien
  2. Stärkung von Ausstrahlung und Intuition

Die Anleitung: Checkliste - In 5 Schritten raus aus der Misere (klicken)  ★★★★★


 

Das Hauptproblem

Das Hauptproblem ist meistens, daß es schwer fällt die beiden genannten Schritte zu gehen:

  1. Die richtige Auswahl treffen – meist ist man der Auffassung alles wäre wichtig. Aber stimmt das wirklich? Oder unterliegt man hier der Selbsttäuschung? … passiert ja schnell. Und … WER bestimmt das überhaupt? Ich? Mein Partner? Der Chef? Die Kinder? Die Nachbarn? Die Mutter, der Vater? Die Blogleser? Sonst jemand?

  2. Die richtige Einstellung wählen – wie komme ich in die freudige Stimmung um eine ungeliebte Aufgabe zu erledigen, die ich auch noch als völlig überflüssig und verzichtbar eingestuft habe, die aber von mir verlangt wird? Nicht einfach, oder?Und wenn du grad sauer bist – sei ehrlich – dann WILLST du dich doch ärgern, oder? Dann verschärft die Forderung in eine auch nur bisschen gelassenere Stimmung zu kommen oft noch das Problem.

Damit drehen wir uns in der Falle, und sitzen fest: Ungeliebte Aufgaben, miese Stimmung, und der Fokus auf Unliebsames.

Also, wie kommen wir da nun raus?

Lies im nächsten Beitrag dieser wöchentlich erscheinenden Artikelserie zum SWAMI-Prinzip, wie du dich von deiner Intuition erfolgreich durch diesen Dschungel leiten lassen kannst.

In der Zwischenzeit lade ich dich ein diese Prinzipien in deinem Leben schon mal umzusetzen und deine Erfahrungen damit zu sammeln, bzw. aufzufrischen. Dann kannst du mit dem nächsten Beitrag zum Swami-Prinzip gleich viel mehr anfangen.


Der Weg zur Transformation » Herausforderungen souverän meistern, durch ...

  1. Befreiung blockierter Energien
  2. Stärkung von Ausstrahlung und Intuition

Die Anleitung: Checkliste - In 5 Schritten raus aus der Misere (klicken)  ★★★★★


 

Die Beiträge dieser Serie