Das Swami-Prinzip für Freude und Glück im Leben (5/7)

Du suchst Infos zur Yogatherapie-Ausbildung? ☛ hier klicken



Teilst du? ♥♥♥

Löwenzahn bringt Sonne und Freude

3. Installiere Ausdehnung

Um mit bewusster Ausdehnung zu arbeiten, halte ich es für absolut unerlässlich, dass du jederzeit in der Lage bist eine ungenügende Herzensenergie, fehlende Warmherzigkeit, in eine positive Kraft umzuwandeln und deine eigene Herzensenergie üppig in dein Umfeld zu verströmen, ohne dich dadurch auch nur ansatzweise geschwächt zu fühlen. Im Gegenteil, da die verströmte Herzenskraft aus einer unerschöpflichen höheren Energiequelle stammt, profitierst du selbst am meisten von dieser Praxis.

Tust du dies nicht, dann wirst du ein unproduktives Gegeneinander fördern, der Verstand beengt die Herzensenergie und ein schädlicher Dauerk(r)ampf wird zum unbefriedigenden Standard in der Gruppenkommunikation.

Das hat zu Folge, dass du nicht nur jede Menge Energie benötigst um zu überhaupt irgendetwas zu kommen, sondern es beeinträchtigt die Lebensfreude und -Energie aller Gruppenteilnehmer. Auf diese Weise entwickelt, stärkt und fördert man Krankheit, Erschöpfung und Burnout.

Deshalb lass das!

Nimm diese Warnung ernst, und entwickel erst einmal deine eigene, unerschöpfliche Warmherzigkeit, bevor du dich daran machst deine Aura auszuweiten. Hast du diese wichtige Fähigkeit erlangt, wird der nächste Schritt ganz leicht.

WICHTIG: Gewöhne dir an, gut für dich zu sorgen, indem du darauf achtest, das es dir gut geht und du dich nicht verausgabst.

Denke an die Magie der Konzentration: das was du in dir trägst, das strahlst du in dein Umfeld und gestaltest es damit. Dein eigenes Unwohlsein trägst du immer auch dann in dein Umfeld, wenn du das gar nicht willst. Es gibt keine Möglichkeit die eigene Emotionalität so zu unterdrücken, das sie vom Umfeld nicht irgendwie aufgegriffen und umgesetzt wird.


Der Weg zur Transformation » Herausforderungen souverän meistern, durch ...

  1. Befreiung blockierter Energien
  2. Stärkung von Ausstrahlung und Intuition

Die Anleitung: Checkliste - In 5 Schritten raus aus der Misere (klicken)  ★★★★★


 

Das bedeutet, dass du authentisch leben musst.

Authentizität ist der wichtigste Schritt, wenn es darum geht die eigene Ausdehnung zu stärken. Was immer du an Rollenkonflikten und inneren Spannungen in dir trägst, es wird sich in deinem Umfeld manifestieren. Garantiert.

Wenn du also dein Lebensumfeld konfliktarm (konfliktfrei sind nur der Tod und die Erleuchtung) gestalten willst, dann beseitige zunächst deine inneren Konflikte mit der Installation der Warmherzigkeit. Die Warmherzigkeit übertrage bewusst auf dein sich immer weiter ausdehnendes Umfeld.

Dabei löse zunehmend auch die Konflikte in deinem Umfeld, indem du dort dieselben Prinzipien anwendest, die du für dich selbst anwendest. Komme in die völlige Authentizität.

Eine höhere Perspektive einnehmen

Wenn jemand etwas von dir fordert, das in dir Konflikte hervorruft, dann betrachte diesen Wunsch aus einer höheren Warte: Was ist aus höherer Perspektive – also eindeutig ausserhalb der aufeinandertreffenden Egos – in einem übergeordneten Sinn für alle das Beste?

Aus dieser Perspektive heraus kannst du relativ schnell den Einfluss der beiden beteiligten Egos erkennen, und sehen wer von euch beiden nachgeben sollte. Beachte dabei bitte, das du dich auf gar keinen Fall opfern sollst.

Auch Opfer sind gleichmässig auf alle Beteiligten zu verteilen. Niemand wichtiger als jemand anderes.

Achte auf eine Gleichverteilung der Last.

Die neuen Erkenntnisse nutze als Leitfaden für weitere Entscheidungen.

Du wirst sehen, dass sich aus der höheren Perspektive die Bewertungsmaßstäbe der Situation völlig verschieben können. Es kommen u.U. völlig neue Aspekte ins Spiel, alles ändert sich.

Es kann auch sein, das völlig neue Konflikte sichtbar werden, die vorher gar nicht erkennbar waren, weil die Perspektive dafür fehlte. Manches wird erst sichtbar, wenn man die dazu passende Position einnimmt. Die neu erkannten Konflikte sind die zugrundeliegenden, unbewussten Konflikte, die dringend aufzulösen sind. Von ihnen geht ein deutlich grösseres Konfliktpotential aus, als von den Konflikten auf der Ebene der Individuen, der Ego-Ebene. Wenn die neu hinzugekommenen Konflikte keine einfache Lösung zulassen, dann gehe einen Schritt zurück. Stärke deine Warmherzigkeit, und leite die Warmherzigkeitsenergie in die neue Konfliktebene. Sorge dafür, das sich auch hier ein fruchtbares Miteinander entwickeln kann.

Auf dieser Basis werden völlig neue Ideen spriessen, die völlig neue Ansätze und Formen des gemeinsamen Miteinanders entstehen lassen. Dadurch das du dich nicht auf die verstandesmässige Lösung, sondern auf die positive emotional-energetische Gestaltung dieser neuen Konfliktebene konzentrierst, beseitigst du die Blockaden. Die Blockaden behindern die Entstehung neuer, positiver Lösungen.

Indem du die Blockade auf der energetisch-emotionalen Ebene (also ausserhalb der vielgelobten Verstandeskraft) beseitigst, öffnest du den Weg dafür, der Verstand überhaupt erst vernünftig arbeiten kann. Auch er wird durch diese Konflikte gestört.

Auf der Basis der neuen Ebene werden sich neue Lösungen finden, und das harmonische Miteinander gestärkt.


Der Weg zur Transformation » Herausforderungen souverän meistern, durch ...

  1. Befreiung blockierter Energien
  2. Stärkung von Ausstrahlung und Intuition

Die Anleitung: Checkliste - In 5 Schritten raus aus der Misere (klicken)  ★★★★★


 

Es entwickelt sich eine starke Authentizität auf einer neuen Ebene

Das ist die Ausdehnung um die es hier geht: Ausdehnung der Warmherzigkeit auf eine höhere Ebene.

Gehe diesen Weg immer wieder, sobald sich neue Konflikte zeigen. Du wirst mit der Zeit ein immer freudevolleres Lebensumfeld gestalten, und immer positivere Kontakte mit lieben und wertvollen Menschen erleben.

Die Personen aus deinem Umfeld, die nicht bereit sind sich dieser positiven Kraft zu öffnen, werden sich von dir zurückziehen, und dich in Ruhe lassen, bis auch sie irgendwann soweit sind. Dann tauchen sie wieder auf. Falls es gar nicht anders möglich ist, dann such du dir selbst ein geeigneteres Umfeld aus und gehe selbst woanders hin. Es gibt keinen Grund seine Lebensfreude und Gesundheit dem Egoismus irgendwelcher Personen oder Institutionen zu opfern.

Tu dies auch dann nicht, wenn diese der Auffassung verfallen sind, sie würden die Menschheit retten. Jeder steht in der Gefahr sich zu irren, niemand ist davon frei.  Du hast die volle Entscheidungsfreiheit deinen eigenen Weg zu gehen und bist in der Pflicht diese zu nutzen. Gehe deinen Weg voller Selbst-Bewusstsein.

Opfere NIEMALS die Authentizität irgendwelchen Angelegenheiten. Belaste niemals ein authentisches Miteinander mit deiner Opferhaltung. Suche IMMER die Authentizität in der nächsthöheren Ebene. Dadurch wird sichtbar, wie die Last zu verteilen ist, und wie sie gemeinsam getragen werden kann, bzw. wie es nicht geht.

Manchmal ist dieser Weg zunächst der anstrengendere, auf Dauer trägt er immer die besseren Früchte. Langfristige Lebensfreude ist das was wir anstreben, keine kurzfristigen Strohfeuer.

Deshalb bleibe immer selbstbewusst bei der warmherzigen (Gesamt-)Authentizität.

——————
Wenn du dir für die Entwicklung völliger Authentizität Unterstützung wünschst, dann empfehle ich dir die CD’s “Heilyoga-Meditationen III: Leuchtende Aura” oder die “Heilyoga-Meditationen IV: Brilliantes Lebensgefühl“. Sie liefern wertvolle Übungen um diesen anstrengenden Schritt deines Weges erfolgreich zu gehen und dich immer wieder neu zu stärken.
——————

Lies im nächsten Beitrag dieser wöchentlich erscheinenden Artikelserie zum SWAMI-Prinzip, wie du dich von deiner Intuition erfolgreich durch diesen Dschungel leiten lassen kannst.

In der Zwischenzeit lade ich dich ein diese Prinzipien in deinem Leben schon mal umzusetzen und deine Erfahrungen damit sammeln, bzw. auffrischen. Dann kannst du mit dem nächsten Beitrag zum Swami-Prinzip, in einer Woche, gleich viel mehr anfangen.


Frustriert? Genervt? Es gibt Gegenmaßnahmen aus dem Raja-Yoga: 
 Interessiert? Klicken


 

Alle Artikel dieser Serie

Teilst du? ♥♥♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.